Das Mädel.

Hinter dieser Seite stehe ich, Saskia. Es brauch an dieser Stelle kein Bild oder große Worte, schließlich schreibe ich hier schon genug. Falls ihr neugierigen Nasen doch etwas wissen wollt: Ich bin in meinen Mittzwanzigern ("Ach, so Eine!"), arbeite in der Medienbranche ("Ach, so Eine!") und mache mir zu den meisten Themen zu viele Gedanken ("Ach, so Eine!"). Ich bin aber nicht Irgendso-Eine, sondern ein Mädel mit viel Gutem im Kopf, Krimskrams im Gehirn und vielen Gedanken, die durch meine Tastatur auf diese Seite gebracht werden. Nicht für die breite Masse, sondern einfach um sich mal Luft zu machen. Muss auch mal sein.